Logo Trauringspezialisten
Logo Trauringspezialisten

Wie ist der Memoire Ring Gold beschaffen?

Es ist ein goldener Ring, der kleine Brillanten trägt. Dabei steht jeder Brillant für eine Erinnerung. Es ist also geschickt, vielleicht mit zwei bis drei Brillanten für das Kennenlernen, die Verlobung und möglicherweise die Hochzeit zu beginnen und anschließend die Brillanten bei neuen Ereignissen wie der Hochzeitsreise und der Geburt eines Kindes durch einen Juwelier ergänzen zu lassen. So gehen viele Trägerinnen vor, denen ihr Partner einmal einen Memoire Ring Gold geschenkt hat. Dieser wird gern Ewigkeitsring genannt und besitzt eine unglaublich starke Symbolkraft. Die schmückenden Brillanten erinnern auf ewig an diejenigen Ereignisse, die Ihre unerschütterliche Liebe belegen und Ihr Leben bereichert haben. Sammeln Sie mit Ihrem Memoire Ring Gold die wunderbarsten Augenblick Ihres Lebens! Hinsichtlich des Designs stehen Ihnen alle möglichen Optionen offen. Schauen Sie sich einfach unsere Vorschläge für so einen Ring an. Er dürfte ihr kostbarster und schönster Ausdruck für Erinnerungen werden. Übrigens eignet er sich hervorragend als Verlobungsring. Damit drückt der künftige Bräutigam, der ihn seiner Braut in spe schenkt, seine romantische Liebe und besondere Wertschätzung aus – in den edelsten Materialien, die es gibt, nämlich Gold und Diamanten. Ein stärkeres Zeichen für Ihre Gemeinsamkeit kann es nicht geben. Wählen Sie den Memoire Ring Gold als Vorsteckring, damit Sie ihn lebenslänglich zusätzlich zum Ehering tragen können. Wenn neue einzigartige Ereignisse in ihr Leben treten, ergänzen Sie jeweils einen Brillanten. Auch ein Jubiläum wie der 10., 20., 25. oder 30. Jahrestag Ihrer Hochzeit ist es wert, auf diese Weise gewürdigt zu werden. Unterstreichen Sie die Einzigartigkeit dieses Ringes durch ein Unikatdesign.

Seit wann gibt es den Memoire Ring Gold?

Er scheint eine Erfindung von Schmuckdesignern des 20. Jahrhunderts zu sein. Doch schon in der Antike schenkte der Bräutigam seiner Angebeteten ein fingerringähnliches Schmuckstück, das auch (zum Beispiel in Indien) ein rotes Band sein konnte. Die Griechen und Römer glaubten, dass vom linken Ringfinger die Ader „Vena amoris“ direkt zum Herzen führe. Und möglicherweise peppten auch schon unsere Vorfahren Ringe als Schmuckstücke gelegentlich mit neuen Edelsteinen auf, wenn es etwas zu feiern gab. Dann hätten sie auch schon Erinnerungsringe geschaffen. Das Material antiker Trauringe war übrigens eher zweitrangig. Den Kelten genügte gar ein Ring aus Gras, um die Verbindung des Paares zu besiegeln, die Ägypter verwendeten gern schlichte Eisenringe. Für unsere modernen Bräute hingegen darf es gern der Memoire Ring Gold sein, der an Ereignisse erinnert, die Sie nie vergessen möchten. Nutzen Sie doch diese Gedächtnisstütze der elegantesten Form und entscheiden Sie sich jetzt für einen unserer herrlichen Erinnerungsringe in auserwählten Designs, der das Herz einer jeden Frau betört.