Logo Trauringspezialisten
Logo Trauringspezialisten

Warum wird der 1 Karat Diamant Ring so stark nachgefragt?

Das liegt zunächst am Diamanten selbst. Der einzigartige Edelstein mit seiner unverwechselbaren Widerstandsfähigkeit, welche die aller anderen Naturmaterialien übertrifft, begeistert mit seinem brillanten Strahlen und dem charakteristischen Feuer im gesamten Farbspektrum. In einem hochwertigen Ring kommen diese Qualitäten bestens zur Geltung: Der 1 Karat Diamant Ring schmeichelt der Hand wie kaum ein anderes Schmuckstück. Damen schätzen diesen Ring ungemein beispielsweise als Verlobungsring. Er erweist sich als wirklich besonderes Schmuckstück. Es ist ein Juwelenklassiker, den es als Solitärring oder mit kleineren Brillanten in einer Pavéfassung geben kann. Die Schmuckdesigner lieben Einkaräter, mit denen sie einen Ring ganz unglaublich veredeln können. Gleichzeitig zählen solche Ringe zu den wertvollsten Geschenken, die Frauen von ihren Partnern erhalten. Das liegt auch am exakten Gewicht von einem Karat, denn wir Menschen bevorzugen klare, ganze Zahlen. Natürlich finden Sie bei uns auch Brillanten mit 0,99 ct oder 1,05 ct, die Sie ruhigen Gewissens als Einkaräter bezeichnen dürfen. Doch woher kommt eigentlich diese Bezeichnung „Karat“? Nun, es ist ein metrisches, mithin genormtes Maß für das Gewicht von Edelsteinen oder auch die Werthaltigkeit von Edelmetallen, wobei sich beide Bezugsgrößen unterscheiden. Bei Edelsteinen bedeutet 1 Karat ein Gewicht von 0,2 g (200 mg). Dieses sogenannte metrische Karat zählt ausdrücklich nicht zu den SI-Einheiten des internationalen Einheitensystems (Système international d’unités), das gemeinhin physikalische Größen kennzeichnet, doch es ist in der Europäischen Union und in der Schweiz nicht nur anerkannt, sondern sogar eine gesetzliche Einheit, welche die DIN 1301-1 beschreibt. Das Maß ist übrigens schon sehr alt. Seine Geschichte geht auf Samen des Johannisbrotbaums zurück, die sehr einheitlich ausfallen und botanisch als Carubin bezeichnet werden. Weil sie alle nahezu die gleiche Größe und das gleiche Gewicht haben, setzten sie unsere Vorfahren als Gewichtssteine ein. Ein Karat bezeichnete das Gewicht eines einzelnen getrockneten Carubins. Diese Maßeinheit ist schon uralt. Im Mittelalter dann rechnete man das Karat auf die gängigeren Körner von gebräuchlichem Getreide um: 1 Karat wogen vier Weizen- oder drei Gerstenkörner. Das war natürlich nicht allzu genau, zudem definierten einzelne Länder bis ins frühe 20. Jahrhundert das Karat etwas unterschiedlich. Erst 1907 einigten sich die Staaten auf den „glatten“ Wert von 0,2 g, der fortan als Carat métrique (metrisches Karat) definiert war. Das griffen die Diamantenhändler und Juweliere auf, die so einen Wert dringend für die Preisbestimmung benötigten.

Welches Edelmetall passt zum 1 Karat Diamant Ring?

Es sind alle Edelmetalle als Basis möglich, doch aufgrund der Werthaltigkeit, die ein 1 Karat Diamant Ring allein schon durch seinen Stein besitzt, kommen meistens 750er Gold, 950er Platin oder auch Palladium zum Einsatz. Auch bicolor kann der 1 Karat Diamant Ring gestaltet sein. Wählen Sie bei uns den 1 Karat Diamant Ring ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack aus!