Logo Trauringspezialisten
Logo Trauringspezialisten

Ist ein Ring eigentlich mehr, als nur ein Schmuckstück?

Dass ein Ring, welchen eventuell auch noch ein Steinchen ziert, am Finger seines Trägers funkelt, ist eine Sache und wirkt durchaus grazil. Freilich schön und elegant anzuschauen, birgt der Ring meist auch einen besonderen "Background" in sich. Er steht symbolisch für Freundschaft, Partnerschaft, eine Auszeichnung oder gilt einfach als individuelles Erinnerungsstück. Die wohl klassischste Verwendung findet ein Ring in der feierlichen Besiegelung einer Eheschließung.

Aber welchen Ring sollten Sie für Ihre Hochzeit wählen?

- Natürlich stellt sich hier die Frage, welches Budget Sie zur Verfügung haben bzw. grundsätzlich einsetzen möchten.
- Nicht minder wichtig, dass das Schmuckstück optisch beiderlei Interessen tangiert.
- Dann stellt sich noch die Frage an Optionen bzgl. Verarbeitung, Material und dessen Reinheit. Natürlich könnte auch das eine (oder andere) Steinchen ein Thema sein.
- Bezüglich einer eventuellen Gravur gilt es auch noch den Schriftgrad bzw. die Schriftart zu bestimmen.


Nachdem mittels eines Proberings die exakte Größe und der Sitz eruiert wurden, wird man Sie anschließend über die verschiedenen Materialien und deren Charakter beraten.

Gold, der zeitlose Klassiker.

Bei Ringen aus diesem Edelmetall kann man tiefer ins Detail gehen. Neben Gelbgold, wird ebenso Weiß- und Rotgold angeboten. Je nach Legierungsgrad variiert auch der tatsächliche Goldgehalt. So beläuft sich dieser bei einem 333-er Gold auf 8 Karat. Natürlich kann man in der Ausarbeitung verschiedene Materialien kombinieren, was dem Ring einen ganz besonderen Look verleiht. Zudem besitzt Gold exzellente Materialeigenschaften, wodurch es einfach zu bearbeiten ist und außerdem als besonders resistent gegenüber äußere Einflüsse aufzeigt.

Als wertvollstes Material zur Herstellung von Trauringen gilt Platin. Platin an sich ist noch edler als Gold und wird somit auch teurer gehandelt. Der Grund besteht darin, dass die Vorkommen dieses Edelmetalls noch um einiges rarer bestellt sind. Durch ihre hohe Reinheit sind Platinum-Eheringe auch bei Allergie-Anfälligkeit gut verträglich. Das Material weist zudem eine hohe Dichte auf, was eine unliebsame Abnutzung nahezu ausschließt. Eine gängige und beliebte Art für einen Hochzeitsring stellt jene Variante dar, bei welcher ein Platinsteg mittig bzw. längsseitig in das Basismaterial Gold eingearbeitet ist. Dies verleiht dem Ring in der Tat einen optischen Mehrwert.

Alternative und entsprechend billigere Varianten stellen Ringe aus Edelstahl, Titan oder Silber dar. Hierbei sollte man jedoch anfügen, dass Silber als (vergleichsweise) weiches Material gilt und somit baldige Abnützungsmerkmale aufweist. Somit sollten Sie - gerade bei einem Ehering - nicht lediglich auf die kostengünstigeren Materialien fokussiert sein.

Das Zitat "Drum prüfe, wer sich ewig bindet" gilt somit (sinngemäß) auch bei der Anschaffung von Hochzeitsringen.